Außergewöhnliches im Blog

Raus aus dem Alltagstrott, hinein in das Abenteuer! | 10/2016

Wie auch schon 2015, gab es auch in diesem Jahr eine BaE-Fahrt mit den neuen Azubis aus dem 1. Lehrjahr. Am 11.10.2016 war es dann so weit: Unsere fünf Azubis fuhren für vier Tage mit Frau Hesse, unserer Sozialpädagogin, auf Azubifahrt nach Walsrode. Das dafür angemietete Häuschen von Gut Grasbeck lag mit 15 anderen Ferienwohnungen und einem Bauernhaus mitten im Wald. Der perfekte Ort, um abzuschalten und sich voll und ganz auf das Projekt „Azubifreizeit“ einzulassen. Neben Übungen zu Präsentationen und Präsentationstechniken, sowie dem Angebot des Selbstcoachings, gab es auch Ausflugsziele. Als erstes Ausflugsziel wurde der Vogelpark in Walsrode gewählt, wo eines der Highlights die Flugshow mit dem beeindruckenden Kondor war. Darüber hinaus konnten wir direkt in eine Vogelvoliere gehen und kleine Gebirgslori mit Nektar füttern.BaE-Fahrt mit den neuen Azubis aus dem 1. Lehrjahr
Die bunten Vögel waren davon so begeistert, dass sie prompt auf dem Kopf einer überraschten Azubine landeten. Ein weiteres Highlight war ein sprechender Beo, der plapperte und unsere Sozialpädagogin mit den Worten, ich zitiere, „Hau ab“ begrüßte. Das trug sehr zur Belustigung aller bei. Den Tag darauf wurde Deutschlands einzigartige Zierkerzenschnitzerei im Örtchen besichtigt. Viele nutzen gleich die Gelegenheit Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu erstehen. Am Nachmittag erkundeten wir die Gegend rund um das Gut Grasbeck. Ein Spazierganz im Wald am See, Ponys ausführen und Damwild und Wildschweine füttern gehörte zu unserem Naturprogramm. Am letzten Abend wurde noch einmal gemütlich zusammen gekocht und gesessen, bevor die Heimfahrt am nächsten Tag anstand. Das Fazit war, dass jede der Auszubildenden irgendwo Spaß an der Fahrt gefunden hat und dass sich das Azubiteam besser kennen gelernt hat. Auch hat jede der fünf Azubinen  etwas für sich von der Fahrt mitgenommen. Oft wird sich zusammen an etwas erinnert und darüber unterhalten und gelacht. Die Fahrt ist somit zu einer schönen Erinnerung geworden. Danke an alle Beteiligten und insbesondere Frau Hesse für dieses einmalige Erlebnis.

Text: Kiana , Fotos: Denise Hesse