Hier texten, fotografieren und posten Teilnehmerinnen und Mitarbeiterinnen über jede Menge SINA-Projekte, Besuche, Aktionen, Veranstaltungen, Parties ...

u
n
d

mehr, viel Spaß!

 

 SINA Teilnehmerinnen beim sichern

Am 15.03. war bei SINA ein neuer KAF-Tag (KAF steht für Kultur, Aktivitäten und Freizeit) für alle Teilnehmerinnen aus dem Jugendwerkstattbereich. Diesmal ging es zum Klettern. Alle Mädels waren sehr gespannt und nervös, aber freuten sich auf den Tag. In der Sporthalle vom Klettercampus des Unisports Hannover angekommen, ging es erst mal zum Umziehen. Ohne richtige Kleidung und passendem Schuhwerk läuft nichts!

Anschließend erklärten uns zwei Sportstudentinnen und Mitarbeiterinnen des Klettercampus, wie man den Gurt richtig anlegt und wie wir uns gegenseitig sichern. Dabei wurden wir immer in Dreiergruppen aufgeteilt. Zur Übung, damit wir ein wenig Gefühl für die Sache bekamen, durften wir dann alle hintereinander erst einmal auf ca. 1,50 m Höhe die Kletterwand quer durchkämpfen.

SINA Teilnehmerin in der Kletterwand
Damit fertig ging es direkt in die Höhe. Die einen furchtlos, die anderen mit viel Respekt, kletterten wir nach und nach die Wände hoch. Viele haben sich ihren Ängsten gestellt, was sich als Riesenerfolg rausstellte. Für diejenigen, denen die ,,einfachen‘‘ Wände nicht mehr ausreichten, wurden extra Strecken angebracht, bei denen es schon in die Schräglage ging. Toller Erfolg. Und super Muskelkater für den nächsten Tag.

SINA Teilnehmerin in der Kletterwand

Im Großen und Ganzen war die Aktivität super, um ein Gespür dafür zu bekommen, wo bei jeder Einzelnen die Grenzen sind. Manche haben bemerkt, dass sie einen größeren Horizont haben, als sie anfangs dachten. Und Spaß hat es natürlich auch gemacht. Die Schmerzen in den Händen und jeglichen Muskelkater am nächsten Tag waren freudig in Kauf zu nehmen. Somit war es mal wieder ein erfolgreicher und zufriedener KAF-Tag.

Text: Fatma Kurtca und Sandra Stößer | Mediengestaltung SINA
Fotos: Vanessa Gee

 

 Am 12.03.2019 um 10.00 Uhr bei SINA, Nordfelder Reihe 23, 30159 Hannover. Kein Anmeldung notwendig, einfach vorbeikommen!

Viele Unternehmen suchen jährlich motivierte Auszubildende. Gleichzeitig sind engagierte junge Frauen mit Kind auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Eine Teilzeitausbildung mit einer Arbeitszeit von 25 bis 30 Stunden in der Woche kann die Lösung sein. Die Teilzeitausbildung ist ein seit 2005 erprobtes Ausbildungsmodell in Deutschland. Jetzt haben Ausbilder und Frauen bis 30 Jahre die Gelegenheit bei SINA mehr über Ausbildungsdauer, Abläufe, Vergütungen und über Erfahrungen mit der Teilzeitausbildung zu erfahren. Wir freuen uns auf Sie!

Ankündigung SINA TaF Infoveranstaltung März 2019

   

Beruf und Bildung - dafür steht auch die Jugendberufshilfe-Einrichtung SINA mit ihrem Angebot für junge Frauen und Mütter. Daher ist es für uns jedes Jahr ein „Muss“ mit unseren Teilnehmerinnen im Februar die gleichnamige Berufsmesse „Beruf & Bildung“ zu besuchen. Tolle Mitmach-Aktionen, viele spannende Gespräche und den ein oder anderen wertvollen Kontakt zu potentiellen Ausbildungsbetrieben haben uns auch dieses Jahr wieder begeistert.

Gruppenfoto Teilnehmerinnen SINA bei der Beruf und Bildung 2019

Text und Foto: Kerstin Hitzemann

 

Reger Austausch beim Ausbilder*innenfrühstück. SINA hat aktuelle, zukünftige und interessierte Unternehmen und Ausbilder*innen zum lockeren Austausch eingeladen. So wurde das gemeinsame Frühstück zur Informations- und Kontaktplattform. Wir informierten über die Angebote von SINA und es entstanden rege Gespräche über die Zusammenarbeit, Erfahrungen und Zukunftspläne von Praktika und (Teilzeit) Ausbildung mit SINA Teilnehmerinnen. Die lange Tafel war voll und wir haben uns sehr über den intensiven Austausch, die schöne Atmosphäre und die Zusagen für weitere Treffen in diesem Rahmen gefreut.

 Ausbilder*innenfrühstück bei SINA Foto Ausbilderinnen im Gespräch

Text Maren Neubelt, Foto: Lars Fischer

   

Seite 1 von 34